studioadhoc-creativecloud

Nicht, dass es uns leicht gefallen wäre! Adobe fährt derzeit eine so unkonzentrierte Marketing Strategie, dass man das Gefühl hat, denen fällt wöchentlich ein neues Preismodell ein. Dennoch hat uns die Aussicht, im ganzen Team auf sämtliche Adobe Programme zugreifen zu können, letztlich überzeugt.

Die ersten Berührungen waren dann auch ganz positiv: Die wesentlichen Programme scheinen auf unseren bisherigen Mac Book Pro Laptops ordentlich zu laufen. Nur die mobile Unterstützung ist dann doch nicht ganz so umfassend, wie angenommen. Photoshop Touch ist z.B. nicht im Umfang enthalten. Wer damit arbeiten will, muss die App kaufen, obwohl sie ganz normal im DownloadCenter der verfügbaren Programme der Creative Cloud angeboten wird.

Als nächstes werde ich ausprobieren, ob es tatsächlich nicht möglich ist, alte Adobe Software parallel zu Creative Cloud Software laufen zu lassen. Diese Vorab-Info schien mir doch zu absurd …