Heute wurde die von studio adhoc gestaltete Plakataktion „Berlin erinnert sich – 9. November 1938“ getragen vom Berliner Ratschlag für Demokratie auf dem Alex mit einer öffentlichen Pressekonferenz gestartet.

Gedenkplakat

Es sprachen die Initiatoren, Herr Busch-Petersen vom Handelsverband Berlin-Brandenburg, Frau Stumpenhusen von ver.di und Dr. Simon vom Centrum Judaicum, anschließend die Politikerinnen Frau Senatorin Knake-Werner und Frau Petra Pau, stellvertretende Bundestagsvorsitzende, sowie Frau Lala Süßkind, Vorsitzende des Vorstands der Jüdischen Gemeinde Berlin und der Hauptsponsor Herr Wall von der Wall AG.
Es hängen rund 100 hinterleuchtete Großplakate in den Berliner Innenstadtbezirken.

Berliner Ratschlag für Demokratie
Video bei tv.B