Ein weiterer großer Baustein ist fertig: Das adhocCo >Datenbank-Modul<, das nun für jedes neue adhocCo-Webprojekt zur Verfügung steht.

Mit diesem Tool können wir, oder auch die Websitebetreiber selbst, beliebig verkettete Datenbanken erstellen. Man kann mit dem CMS das Design der Datensätze bestimmen und beliebige Listenausgaben erzeugen, die nach eigenen Parametern und Werten zusammengesetzt oder gefiltert werden können. Außerdem können zur Eingabe Formularseiten erstellt werden, über die normale Website-User, nach Passworteingabe, die Datensätze anlegen und editieren können.

Das klingt nun alles sehr technisch und die Frage drängt sich auf, wofür man es braucht?
Die einfachen Anwendungsmöglichkeiten überzeugen. Denn entsprechende Projekte wurden bisher immer als teure Spezial-Module von Webagenturen programmiert. Mit einer adhocCo Website geht das nun wie von selbst.

Schon in zwei Wochen wird das Webportal >Shopping und Service< über diese Technik an den Start gehen. Es ist ein Werbeportal für Konsumenten und Unternehmen aus Neukölln, das die Angebote der Unternehmen auf verschiedene Weise zugänglich macht. Z.B. über die Branche, die Straße, besondere Angebote, usw.

Weitere Projekte werden in den nächsten Monaten folgen. Denn unsere Technik hat bereits in der Entwicklungsphase viele Auftraggeber überzeugt.

Allgemeines zum Content Management System adhocCo